Workshops

Yoga ist in die Tiefe des menschlichen Seins einzutauchen.

Eine Reise durch die Chakren. 

Fragst du dich auch manchmal, was die ganzen Yogis meinen, wenn sie über Energiekanäle und Chakren reden- und ob das für dich eine Rolle spielt oder was man mit diesem Wissen über etwas Unsichtbares überhaupt anfangen kann?

Wenn du neugierig bist und auf einfache aber fundierte Art und Weise die Chakren und ihre Auswirkungen auf deinen Körper und dein Leben kennenlernen und eine direkte Erfahrung durch begleitende Übungsreihen machen möchtest, dann meld dich an.

Ich bin jede Stunde life über Zoom, und zwischen den Stunden  auch per mail, für dich und deine Fragen da, korrigiere dich über den Bildschirm, und biete dir Alternativübungen an, wenn dich körperliche Einschränkungen hindern die Übung wie vorgegeben auszuführen.

In diesem online Kurs lernst du die Qualitäten der sieben Hauptchakren sowie der Aura kennen und machst durch angeleitete Übungsreihen aus dem Kundalini Yoga direkte Erfahrungen damit. Du lernst dich durch kurze Meditationen zu balancieren und zu entspannen und lässt nach und nach mehr Lebensfreude und Mut in dein Leben ein.

Die Landkarte der Energie

Wir Menschen sind Teil der vitalen Energie die im Universum existiert. Unsere Verbindung mit dieser Energie, dem Prana (in chinesischenTraditionen CHI genannt) erhält uns am Leben. Prana kann von uns über die Haut, die Fußsohlen, die Atmung aber auch die Nahrung aufgenommen werden. Die Chakren sind die Transformationszentren, in der die Energie gesammelt und über die Nadis (Energiekanäle, auch Meridiane) verteilt wird. Die Philosophie des Yoga geht von 72000 Nadis und 88 000 Chakren im menschlichen Körper aus. Chakren und Nadis beschreiben modellhaft die Wirkungsweise des Energiesystems. Durch die Orientierung an diesen Konzentrationspunkten und Kanälen für die Lebensenergie ermöglicht es über Asanas, Mudras und die bewusste Atemführung bewusst Einfluß auf den Energiefluss zu nehmen um ihn zu aktivieren und zu harmonisieren und damit Blockaden aufzulösen1.

Die sieben Hauptchakren

Muladhara- das Wurzelchakra

Svadhistana- das Sakralchakra

Manipura- das Solarplexuschakra

Anahata- das Herzchakra

Vissudha- das Kehlchakra

Ajna- das Stirnchakra

Sahasrara- das Kronenchakra

liegen entlang der Wirbelsäule. Sekundäre Chakren befinden sich in den Händen und Füßen. Ausserhalb des Körpers befindet sich das sogenannte 8. Chakra, 

die Aura

die unseren Körper wie ein elektromagnetisches Schutzschild umgibt.

Die Chakren können als psychomagnetische Zentren verstanden werden, die archetypische Seinszustände der menschlichen Persönlichkeit und ihrer Entwicklung zur Bewußtheit beschreiben. Sie stellen so auch ein Interpretationsmodell zur inneren Selbsterfahrung dar. Je aktiver ein Chakra ist, um so besser sind der Kontakt und die Harmonie mit dem entsprechenden Bewusstseinsaspekt.

 

Quelle: Anand Kaur Seiz, Kundalini Yoga. Harmonie für Körper und Seele durch die Chakra- Energien. Rororo Sachbuch. 2015

Und wenn du noch Fragen oder Bedenken hast, körperlich eingeschränkt bist, im Schichtdienst arbeitest oder, oder, oder… rufe mich an oder schreib mir eine E-Mail.